Autor und Psychologe Gerald Mackenthun
Autor und Psychologe Gerald Mackenthun

Elke Pilz (Hg.)

Bedeutende Frauen des 18. Jahrhunderts. Elf biographische Essays.

Würzburg 2007 (Königshausen & Neumann). 208 S., 24,80 Euro (Neukauf bei Amazon

Januar 2007

 

Inhalt

Herzogin Anna Amalia - Förderin des kulturellen Lebens in Weimar –

Angelika Kauffmann - die berühmteste Malerin des 18. Jahrhunderts –

Caroline Schlegel-Schelling - ein Leben zwischen Aufklärung und Romantik –

Dorothea Schlegel und die Poesie des Lebens –

Henriette Herz - die erste deutsche Salonière –

Johanna Schopenhauer - Eine Frau erobert Sitz und Rang am Weimarer Musenhof –

Madame de Staël - Pathographie einer Hochbegabten –

Dorothea Schlözer - die erste Doktorin der Philosophie –

Rahel Varnhagen - eine Frau entdeckt sich über die Kultur –

Karoline von Günderrode - eine tragische Idealistin –

Hinweis auf Bettina von Arnim

Priv.-Doz. Dr. Gerald Mackenthun

Dipl.-Politologe

Dipl.-Psychologe

Dr.phil.

Privat-Dozent für Klinische Psychologie

 

Email gerald.mackenthun@gmail.com

 

Büro 030/8103 5899

0171/ 624 7155

 

Bitte beachten Sie, dass in der Regel der Anrufbeantworter eingeschaltet ist.

Sie können dort eine Nachricht  mit der Bitte um Rückruf hinterlassen. Ich rufe meist am Abend oder am nächsten Tag zurück.

Besucher insgesamt auf den Seiten von geraldmackenthun.de seit 20. Februar 2011.

NEU: Strahlenschutz kostet mehr Todesopfer als Strahlung selbst.

Das geht aus weiteren internationalen Untersuchungen zu Fukushima hervor.
Lesen Sie hier.

Translate my site into english or french:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gerald Mackenthun, Berlin, Februar 2011

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.